30.09.2018 19.30 Uhr

Salontrio "Von Kopf bis Fuß" - Chansons im Melanchthonhaus


Bretten, Melanchthonhaus, Gedächtnishalle

Zwei Damen und ein Herr bilden das Salontrio "Von Kopf bis Fuß"

Salontrio – von Kopf bis Fuß: Bei diesem musikalischen Ensemble ist der Name schlichtweg Programm. Friedrich Hollaenders Musik steht im Mittelpunkt des Repertoires, dem sich das Salontrio – von Kopf bis Fuß widmet. Zusammen mit der Musik von Ralph Benatzky, Theo Mackeben oder Kurt Weill geht es um Glanz und Glamour auf den  großen Bühnen Berlins in den sogenannten „Goldenen Zwanzigern“. Aber auch die später einem schweren Schicksal ausgelieferten jüdischen Musiker und Komponisten werden nicht vergessen.


Wenn die Sopranistin Raphaela Stürmer mit anrührender Stimme und schauspielerischem Talent zusammen mit dem feinfühligen und kultivierten Klavierspiel  Katrin Düringers und dem warmen Klarinettenklang von Waldemar Bischke auf der Bühne steht, ist dies mehr als ein gewöhnlicher Liederabend: Es ist eine Liebeserklärung an längst vergangene Musik mit Melancholie, komödiantischen Elementen und kammermusikalischen Facetten.


Am Sonntag, 30. September, gastiert das Salontrio – von Kopf bis Fuß mit seinen unterhaltsamen Chansons im Melanchthonhaus Bretten. Eintrittskarten sind bei der Tourist-Info Bretten sowie an der Abendkasse erhältlich.


Raphaela Stürmer erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Gefördert wurde sie durch das Bayreuth-Stipendium der "Richard-Wagner-Gesellschaft" und die "Yehudi-Menuhin-Stiftung". Sie bestreitet sowohl Opernproduktionen als auch Liederabende und fühlt sich ganz besonders zum Chanson und kammermusikalischem Musizieren hingezogen.


Waldemar Bischke entwickelte seine besondere Leidenschaft zur Salonmusik als Klarinettist und Gründungsmitglied des „Salonorchester Schwanen“, mit dem er an zahlreichen Festivals teilnahm und auf mehreren CD-Produktionen zu hören ist.


Katrin Düringer studierte Klavier an der „Ecole Normale de Musique“ in Paris und an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe und Freiburg. Als Organistin und Cembalistin spielt Katrin Düringer regelmäßig solistische und obligate Partien. Sie ist Mitglied in der Ökumenischen Philharmonie und arbeitet als Klavierpädagogin.


 


 


powered by webEdition CMS